Gesteine und Geologie

Der Gesteinsbegriff bezieht auftretende Metall- Legierungen, Vulkanisches Glas sowie Eis, lockeren Sand oder Kohle ein. Die Lehre der Gesteine, die Petrologie ist folglich ein Teilgebiet der Geowissenschaften. Die Erde birgt ebenso faszinierende Landschaften, als auch eine Vielfalt von Gesteine, denen inzwischen immer wehrende und besondere Heilkräfte sowie Energien zugeschrieben werden.

 

Die Magie von Edelsteinen

Edelsteine, wie Amethyst, Rosenquarz und Bergkristall, sind  Schmuckstücke und sind zusätzlich auch Träger einzigartiger Energien. Jeder Edelstein wird mit bestimmten spirituellen Eigenschaften in Verbindung gebracht – sei es Schutz, Liebe oder Klarheit.

 

Die Erdverbundenheit von Bergkristall

Bergkristall, zudem als “Meisterheiler” bezeichnet, wird für seine reinigenden und energetisierenden Eigenschaften geschätzt. Er soll einerseits den Geist klären, daneben auch die Verbindung zur Erde stärken, um ein Gefühl der Erdverbundenheit zu fördern. Der Bergkristall bindet Erdstrahlungen und Wasserstrahlen zu einer folglich positiven Energie.

 

Die Kraft von Schungit

Schungit, ein schwarzer Stein aus Russland, wird für seine entgiftenden Eigenschaften geschätzt. Die  Annahme ist, dass er Elektrosmog neutralisieren und das Energiefeld stärken kann. Es ist ein Elementarer Kohlenstoff und ist ein natürliches Element. Die Entstehung ist ein sedimentäres Kohlengestein, durch die Inkohlung von Algen im Faulschlamm und wird deshalb auch als “Algenkohle” bezeichnet.

 

Die Herzöffnung mit Rosenquarz

Der Rosenquarz, mit seiner zarten rosa Farbe, ist deshalb als Stein der Liebe bekannt. Er soll somit nicht nur romantische Liebe fördern, sondern zudem auch das Herzchakra öffnen und positive Energie in unsere Beziehungen bringen. Es bewirkt eine Heilwirkung auf das Herz, auf das Blut und ebenso auf den Blutkreislauf.

 

Die Belastbarkeitserhöhung mit Rauchquarz

Der Rauchquarz hilft die Belastbarkeit und die Arbeitsmoral zu erhöhen. Er ist für seine Anti Stress Fähigkeiten sehr bekannt und wirkt hoch entspannend und hat Blockaden lösende Eigenschaften. Ebenso erhält man die Erkenntnis darüber innere Gesetzessystematiken zu bereinigen und zu stabilisieren.

 

Die Schutzfunktion von schwarzen Steinen

Schwarze Steine wie Obsidian oder auch Turmalin werden als Schutzstein betrachtet, diesbezüglich sollen Sie  negative Energien absorbieren und ein energetisches Schutzschild bilden. Der Turmalin Stein gilt als stärkster Schutzstein von allen Edelsteinen und ist für seine besonderen Schutz – und Stärke Tendenzen bekannt.

 

Die heilende Energie von Achat

Achat, mit seine zahlreichen sowie vielfältigen Farben und Musterungen, wird als Stein der Harmonie und ganzheitlichen Heilung angesehen. Er soll emotionale Stabilität fördern und positive Energien verstärken. Bewahrt seinen Träger vor Depressionen und wirkt ausgleichend auf zwischenmenschliche Beziehungen.

 

Die Wirkung von Mineralien auf die Energiezentren

Verschiedene Mineralien und Gesteine werden mit den Energiezentren des Körpers, insbesondere den Chakren, in Verbindung gebracht. Ihre einzigartigen Energien können dazu beitragen, die Balance und Harmonie in diesen Energiezentren umfangreich  zu fördern. Außerdem werden Heilsteine oft als Glücksbringer oder /und zur Abwehr von negativen Energien verwendet.

 

Die Energie der Steine in unser Leben integrieren

Die Welt der Geologie öffnet uns Türen zu den energetischen Schätzen der Erde. Ob als Schmuckstücke, Dekorationen oder Meditationsbegleiter – die Kraft von Gesteinen kann eine bereichernde Ergänzung für unser spirituelles Wohlbefinden sein.

 

 

 

 

 

[wpseo_breadcrump]